Beim Stadtradeln 0,8 Tonnen CO2 eingespart

Wie bereits im vergangenen Jahr nahm auch 2021 die Stadt Rodgau an der Aktion Stadtradeln teil.

Laut Veranstalter ist STADTRADELN eine nach Nürnberger Vorbild weiterentwickelte Kampagne des Klima-Bündnis, dem größten Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des Weltklimas, dem rund 1.700 Mitglieder in 26 Ländern Europas angehören. Ziel der Kampagne ist es, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, ein Zeichen für vermehrte Radförderung in der Kommune zu setzen – und letztlich Spaß beim Fahrradfahren zu haben!

An der dreiwöchigen Aktion nahm unsere Initiative mit 18 Aktiven teil und erradelte in dieser Zeit 5.671 km. In diesem Jahr unternahmen wir eine Radtour nach Aschaffenburg in den Park Schönbusch, wo wir im Biergarten eine kurzweilige Pause einlegten. Zurück fuhren wir über Seligenstadt, wo wir zum Abschluss gemeinsam ein Eis aßen. Unter 31 teilnehmenden Teams erreichten wir den sechsten Platz.

Wir hoffen, durch unsere Beteiligung am Stadtradeln andere Menschen motivieren zu können, das Radfahren mehr in den Alltag zu integrieren. Durch unsere weiteren Aktionen (wie z.B. Poolnudel-Radtour) wollen wir dazu beitragen, das Wohlbefinden für Radfahrende im Straßenverkehr in Rodgau zu verbessern. Aktuell haben wir hierzu auch das Projekt „Ein Wunsch-Radwegenetz für Rodgau“ am Laufen.