Herbstliches Müllsammeln in Hainhausen!

Am Samstag 16. Oktober war es wieder soweit – fast 40 große und kleine freiwillige Helfer:innen (so viele wie noch nie) trafen sich am Bahnhof in Hainhausen, um gemeinsam einen kleinen Teil Rodgaus sauberer und schöner zu machen und gleichzeitig etwas für die Umwelt zu tun.

Tatkräftige Unterstützung erfolgte dieses Mal von der neu gegründeten Initiative „Kinder-und Jugendfarm Rodgau“, die glücklicherweise noch zusätzliche Müllgreifer mitgebracht hatte, so dass alle mit Ausrüstung versorgt werden konnten. Die Nebelschwaden hingen noch über den Feldern, als sich die motivierten Teilnehmer:innen auf den Weg machten, um den Müll zu sammeln, den andere achtlos weggeworfen hatten. 

Nachhaltig in Rodgau Aktion Müllsammlen Oktober

Obwohl rund um den Bahnhof Hainhausen und entlang der S-Bahn-Gleise Richtung Jügesheim auf den ersten Blick wenig Müll zu sehen war, kamen über 50 kg Müll zusammen. Traurige Spitzenreiter waren wieder hunderte von giftigen Zigarettenkippen und 104 medizinische Masken. Die Anzahl der Masken wurde beim Maskenmüll-Melder auf der Webseite des Worldcleanupday eingetragen, so dass der aktuelle Stand der gemeldeten eingesammelten Masken seit Herbstbeginn deutschlandweit bereits auf 3.438 Masken gestiegen ist.

Als Belohnung gab es dieses Mal vom Bioladen Haller in Jügesheim leckere Bio-Snacks und – Getränke spendiert. Der nächste Termin ist am 20. November in Weiskirchen mit Treffpunkt Bahnhof. Wir freuen uns wieder auf zahlreiche Helfer:innen und einen regen Austausch an Ideen, wie wir Rodgau nachhaltiger gestalten können.


Weitere Impressionen vom Müllsammeln: